Liste der nicht hormonellen Hautsalben gegen Allergien

Allergene

Hautallergien erfordern eine wirksame Behandlung. Salben in ihrer therapeutischen Wirkung und Linderung der Symptome haben sich dabei sehr gut bewährt. Sie lindern Entzündungen, beseitigen Hautausschläge, Schwellungen, Juckreiz und helfen bei trockener Haut. Zur Behandlung von Allergien werden je nach Indikation nicht-hormonelle und hormonelle Salben verwendet.

Vor- und Nachteile von nicht hormonellen Salben

Die Wahl eines bestimmten Arzneimittels hängt von der Schwere der Erkrankung, der Helligkeit der Symptome, ihrer Anzahl und dem Stadium der Allergie ab. Für eine leichte Manifestation der Symptome werden nicht-hormonelle Präparate in Form von Salben verschrieben. Im Vergleich zu Hormonen (Kortikosteroiden) haben sie eine mildere Wirkung, die Wahrscheinlichkeit möglicher Nebenwirkungen wird minimiert.

Vorteile:

  • Die Exposition gegenüber einem beschädigten Körperteil beginnt unmittelbar nach der Anwendung.
  • Heilung und Regeneration fördern;
  • kann für eine lange Zeit verwendet werden;
  • ziemlich harmlos;
  • In Absprache mit dem Arzt können einige von ihnen von Kindern und schwangeren Frauen verwendet werden.
  • eine juckreizhemmende Wirkung haben;
  • Die meisten Medikamente sind harmlos.
  • Rückfallprävention;
  • einige Mittel haben zusätzlich eine antibakterielle Wirkung;
  • Linderung der Symptome milder Formen der Krankheit.

Nachteile:

  • Die Wirkung der Exposition tritt erst nach ein oder zwei Stunden nach der Anwendung auf.
  • in seltenen Fällen kann es zu einer individuellen Intoleranz kommen;
  • nicht wirksam in späten und mittleren Stadien der Krankheit und in schweren Formen.

Das angewendete Mittel hängt von der Lokalisierung ab

Zur Behandlung von Allergien in verschiedenen Bereichen der Haut werden verschiedene Wirkstoffe eingesetzt. Einige von ihnen können auch in besonders empfindlichen Bereichen eingesetzt werden, beispielsweise in der Nähe der Augen..

Auf dem Gesicht

Empfindliche und ziemlich dünne Gesichtshaut erfordert einen sorgfältigen Behandlungsansatz. Für die Therapie sind hauptsächlich nicht hormonelle Medikamente angezeigt:

  • Fenistil (kann für Kinder ab zwei Jahren verschrieben werden);
  • Psilo Balsam.

Auf den Augenlidern

Bei Verwendung in der Nähe der Augen (auf der Haut der Augenlider) werden Mittel gezeigt, die helfen, Rötungen zu lindern und keinen fettigen Film zu hinterlassen:

Solche Medikamente werden einmal täglich in einer dünnen Schicht auf der Oberfläche der unteren und oberen Augenlider angewendet. Anwendung durch leichte Bewegungen ohne intensives Reiben.

An Beinen und Armen

In diesen Bereichen des Körpers werden oft verschrieben:

Diese Medikamente sind gut verteilt, schnell einziehbar und sehr effektiv..

Salben gegen Hautallergien

Es gibt Zeiten, in denen sich schnell eine allergische Hautreaktion entwickelt. Dies kann durch einen Insektenstich oder durch Kontakt mit einer Pflanze geschehen. In einer ähnlichen Situation werden Schnellreaktionswerkzeuge verwendet, beispielsweise Fenistil oder Psilo-Balsam.

Psilo Balsam

Dieses Tool ist für den lokalen Gebrauch mit folgenden Angaben vorgesehen:

  • Brennen und Hyperämie nach Insektenstichen;
  • Windpocken;
  • Cholestase;
  • juckendes Ekzem;
  • Kontaktdermatitis;
  • Sonne und andere Verbrennungen.

Eine dünne Gelschicht wird bis zu viermal täglich auf die Haut aufgetragen und leicht eingerieben. Es hat eine leichte kühlende und anästhetische Wirkung. Vermeiden Sie es, das Arzneimittel auf die Oberfläche der Schleimhäute zu bringen, und waschen Sie Ihre Hände nach dem Gebrauch gründlich. Die Anwendungsdauer wird individuell festgelegt..

Preis: ca. 250 Rubel.

Soventol

Das Medikament ist in Röhrchen verpackt, die bei Raumtemperatur gelagert werden können. Der weichmachende und regenerierende Effekt ermöglicht es Ihnen, es nicht nur für allergische Reaktionen zu verwenden, es ist:

  • kleinere thermische Verbrennungen;
  • Sonnenbrand;
  • Erfrierung;
  • Nesselsucht;
  • Dermatosen;
  • Heuschnupfen;
  • Quallenverbrennungen usw..

Soventol wird äußerlich in einer dünnen Schicht aufgetragen. Das Medikament wird gut resorbiert, bei Bedarf kann die Anwendung nach einer halben Stunde wiederholt werden. Hat die Fähigkeit, Schwellungen zu beseitigen.

Der Preis des Arzneimittels: ab 2.300 Rubel.

Fenistil

Dies ist ein wirksames Werkzeug für den externen Gebrauch, das die folgenden Indikationen aufweist:

  • Insektenstiche;
  • Nesselsucht;
  • Ekzem;
  • Dermatosen begleitet von Juckreiz usw..

Um eine therapeutische Wirkung zu erzielen, reicht es aus, das Gel 2 bis 4 Mal täglich auf die betroffenen Stellen aufzutragen. In äußerst seltenen Fällen kann es zu Brennen, Juckreiz oder Hautausschlag kommen..

Der Preis des Arzneimittels: etwa 400 Rubel.

Salicylsalbe

Dieses Tool kann hauptsächlich zur Behandlung der folgenden Erkrankungen verwendet werden:

  • Ekzem;
  • Schuppenflechte;
  • Verbrennungen;
  • infektiöse und entzündliche Läsionen der Haut;
  • Mitesser;
  • Pityriasis versicolor;
  • Hühneraugen und Hühneraugen;
  • Warzen usw..

Die Salbe wird äußerlich aufgetragen, wirkt antiseptisch und entzündungshemmend. Das Medikament ist in verschiedenen Dosierungen erhältlich, der Wirkstoffanteil kann zwischen 1 und 5 liegen. Bei der Verschreibung richten sie sich nach dem Prinzip: Ein größerer Prozentsatz des Wirkstoffs wird eingenommen, wenn die Krankheitssymptome am schwächsten sind, und ein kleinerer, wenn sie signifikant sind.

Die Salbe wird 1-2 mal täglich in einer gleichmäßigen Schicht aufgetragen. Die Behandlungsdauer richtet sich nach dem Zustand des Patienten und kann bei Bedarf 4 Wochen betragen.

Der Preis des Arzneimittels: ab 25 Rubel.

Zinksalbe

Dieses Tool ist erschwinglich und beliebt, da es einen niedrigen Preis hat und fast keine Nebenwirkungen aufweist. Unter den Indikationen:

  • Windelausschlag;
  • Hämorrhoiden;
  • Dermatitis;
  • Flechte;
  • Windpocken;
  • Ekzeme usw..

Tragen Sie die Salbe bis zur Erholung zwei- oder dreimal täglich auf die geschädigten Hautpartien auf. Die Sicherheit der Zusammensetzung ermöglicht die Verwendung von Salbe auch bei Neugeborenen. Wirkt trocknend und adsorbierend.

Preis: ab 29 Rubel.

Levomekol

Diese Salbe hat eine kombinierte Zusammensetzung, die es Ihnen ermöglicht, unter solchen Bedingungen effektiv zu handeln:

  • Verbrennungen (bis zum 3. Grad);
  • kocht;
  • trophische Geschwüre;
  • Ekzem;
  • Hühneraugen;
  • allergische Reaktionen

Das Medikament hat eine ausgeprägte entzündungshemmende und antimikrobielle Wirkung. Es kann in Form von Anwendungen mit Mullservietten verwendet werden. Anwendung: Mit einer dicken Schicht auf die Hautoberfläche auftragen. Verwenden Sie - wie angegeben.

Preis: ab 108 Rubel.

Protopic

Es wird äußerlich bei Dermatitis und Vitiligo angewendet und wirkt entzündungshemmend. Die übliche Dosierung beträgt 1 oder 2 mal täglich. Die Salbe ist in einer Kinderdosis erhältlich - mit einem Gehalt von 0,03% und einer Erwachsenendosis von 0,1%..

Preis - ab 600 Rubel.

Elidel

Dieses Tool ist für solche Krankheiten angezeigt:

Elidel wird empfohlen, ab den ersten Symptomen zweimal täglich mit der Anwendung zu beginnen. Es kann im Gesicht und im Genitalbereich als eigenständige Behandlung eingesetzt werden. Wirkt entzündungshemmend.

Preis - ab 900 Rubel.

Mittel zur Beschleunigung der Heilung

Mittel zur Beschleunigung der Regeneration befeuchten die Haut und tragen zu einer besseren Heilung bei. Hierzu werden Zubereitungen auf Basis natürlicher Inhaltsstoffe, Pflanzenextrakte und Panthenol verwendet..

Zu den effektivsten:

  • Panthenolprodukte;
  • Boro Plus;
  • Mustela
  • La Cree;
  • externe Mittel mit einer Nachfolge;
  • Actovegin.

Separat sollte erwähnt werden, dass Bepanten, das wirksam ist, während der Schwangerschaft mit Windelausschlag bei Kindern angewendet werden kann. Salbe hat eine heilende Wirkung. Es wird zweimal täglich in einer dünnen Schicht aufgetragen und leicht eingerieben. Kosten Bepanten - ab 360 Rubel.

Hautallergien bei Erwachsenen in Form von Hautausschlag, Juckreiz und Blasen können, wenn sie nicht behandelt werden, zu schwerwiegenden Folgen bis hin zu Quinckes Ödem führen. Um eine Verschlechterung der Situation zu verhindern, sollte eine gut gewählte Behandlung durchgeführt werden, bei der häufig nicht-hormonelle Arzneimittel zur äußerlichen Anwendung angewendet werden..

Die Wahl der Salbe bei der Behandlung von Hautallergien bei Erwachsenen

Hautschäden mit allergischen Reaktionen erfordern eine wirksame Behandlung. Andernfalls können sich diese Manifestationen zu schwereren Formen entwickeln: chronisches Ekzem, Dermatitis unter Hinzufügung von Sekundärinfektionen..

Ursachen von Hautallergien

Die Liste der Substanzen, die allergische Reaktionen hervorrufen, ist sehr umfangreich. Jedes Jahr nimmt es aufgrund der Entwicklung der chemischen und pharmazeutischen Industrie zu.

Die Hauptarten von Allergenen:

  • Medikamente,
  • Kosmetika,
  • Staub und Pollen von Pflanzen,
  • die Produkte,
  • Tierhaare,
  • Haushaltschemikalien (Waschpulver, Reinigungsmittel),
  • Insektenstiche,
  • Metalle, Stoffe, synthetische Materialien in Kontakt mit der Haut.

Beachtung! Wenn ein Allergen in den Körper gelangt, kann sich ein Quincke-Ödem entwickeln - eine tödliche allergische Reaktion.

  • Schwellung,
  • trockene und schälende Haut,
  • Hyperämie (Rötung) der Haut,
  • Hautausschläge,
  • juckend,

Ein Allergen wird anhand einer Analyse früherer Ereignisse identifiziert: Hautausschlag nach einem Insektenstich, Reizung durch das Tragen von Kunststoffen, Schmuck bestimmter Metalle.

Der Lebensmittelverursacher von Allergien kann identifiziert werden, indem ein bestimmtes Produkt abwechselnd von denjenigen ausgeschlossen wird, die am Tag zuvor konsumiert wurden. Am häufigsten tritt die Reaktion bei Produkten auf, die Eier, Zitrusfrüchte, Rotwein und Erdnüsse enthalten.

Wenn die Substanz, die die Allergie verursacht hat, nicht unabhängig bestimmt werden kann, verschreibt der Arzt (Allergologe) spezielle Tests.

Neugeborene und Kleinkinder können sowohl eine angeborene Allergie gegen Nährstoffe (einschließlich der in der Muttermilch enthaltenen) als auch gegen äußere Reizstoffe haben, wenn sie nicht ordnungsgemäß gepflegt werden.

Prinzipien der Allergiebehandlung

Allergie ist eine Reaktion des Immunsystems auf einen pathogenen Faktor. Bei Verdacht auf eine Aktivierung auf der Haut ist es daher ratsam, sofort einen Immunologen oder einen engeren Spezialisten - einen Allergologen - zu kontaktieren.

Zur Behandlung von Allergien:

  1. Vermeiden Sie den Kontakt mit dem Allergen so weit wie möglich - verwenden Sie das Produkt nicht, verwenden Sie keine Kosmetika, Schmuck, Kleidung, Hautausschläge, Rötungen oder Juckreiz.
  2. Nehmen Sie Antihistaminika ein.
  3. Wenden Sie lokale Effekte auf die betroffenen Hautpartien an - Salben, Cremes, Gele.

Die Verwendung von Salben gegen Allergien erhöht die Wirksamkeit der Behandlung. Manchmal ist eine lokale Anwendung nur möglich (bei bestehenden chronischen Krankheiten, Schwangerschaft). Das Medikament wird direkt an die Läsion abgegeben, wobei der Magen-Darm-Trakt umgangen und Nebenwirkungen reduziert werden.

Darüber hinaus beschleunigen externe Produkte die Heilung, lindern Reizungen und Juckreiz und bilden einen Schutzfilm auf der Haut..

Salben werden in hormonelle (Kortikosteroid-Medikamente) und nicht-hormonelle unterteilt. Die Therapie mit Hormonsalben ist wirksamer, hat jedoch eine Reihe von Nebenwirkungen und Kontraindikationen..

Hormonelle Salben gegen Allergien

Diese Art von Medikament enthält Kortikosteroide. Wenden Sie sie an, um akute und schwere Hautläsionen zu lindern. Eine Langzeitbehandlung mit Hormonsalben ist verboten: Erwachsene nicht länger als 3 Monate, Kinder bis zu 1 Monat.

Je nach Konzentration und Art des Arzneimittels werden diese Salben in 4 Klassen eingeteilt. Je höher der Grad, desto größer der Wirkstoff und die Wirksamkeit der Exposition. Aber auch die Nebenwirkungen sind stärker ausgeprägt.

Die erste Klasse umfasst Hydrocortison-Salbe.

Für komplexe Formen (weinendes Ekzem, Dermatitis) bietet die Pharmakologie wirksame Formeln einer neuen Generation:

  1. Advantan (Wirkstoff - Methylprednisolon-Aceponat) - lindert Entzündungen und wird bei Ekzemen angewendet. Es wird empfohlen, schwangere und stillende Frauen mit Vorsicht anzuwenden. Salbe ist bei Kindern unter 4 Monaten kontraindiziert.
  2. Gistan - N (Mometasonfuroat) - lindert gut die Symptome von Dermatosen, die von Juckreiz (Psoriasis, Ekzem, Seborrhoe) begleitet werden. Erlaubt für Kinder ab 2 Jahren. Für zukünftige und stillende Mütter ist es ratsam, es vorsichtig zu verwenden, da die Komponenten leicht durch die Plazenta und in die Muttermilch eindringen.
  3. Elok - dank einer starken Langzeitwirkung, die einmal täglich angewendet wird. Das Produkt wird nicht für die Anwendung auf der Gesichtshaut empfohlen und ist für Kinder unter 2 Jahren verboten. Auch nicht für schwangere und stillende Mütter empfohlen, da keine Studien zur Wirkung auf den Fötus vorliegen.
  4. Sinaflan (Fluocinolonacetonid) - 2 bis 4 Mal täglich angewendet, wobei ein begrenzter Hautbereich geschädigt wird.
  5. Akriderm (Betamethason) - lindert schnell Juckreiz und Entzündungen und wird bei verschiedenen Formen von Dermatitis und Psoriasis angewendet.
  6. Dermoveit (Clobetasolpropionat) - wird in Fällen angewendet, in denen andere Medikamente machtlos sind. Wirksam bei Dermatitis, begleitet von Juckreiz, Trockenheit oder Weinen der Haut, Hautausschlägen verschiedener Formen, Hyperkeratose. Die Nutzungsdauer beträgt nicht mehr als 4 Wochen. Kinder, schwangere Frauen und stillende Mütter werden nicht empfohlen.
  7. Lokoid (Hydrocortison) - hat eine hohe Rate an Ödemen, Hautausschlag und Juckreiz.

Für das Gesicht und in Bereichen mit erhöhter Empfindlichkeit der Haut: Ellenbogen, Kniekehlenfalten und Leistengegend ist es besser, Analoga mit einer leichteren Textur zu verwenden - in Form einer Creme, Lotion oder eines Gels.

Beachtung! Bei längerer Anwendung oder Anwendung auf große Bereiche des Körpers können Glukokortikosteroide jeder Klasse hormonelle Störungen verursachen. Ihre Verwendung ist ohne ärztliche Verschreibung nicht akzeptabel..

Nicht hormonelle Salben gegen Allergien

Die Zusammensetzung nicht-hormoneller Salben enthält Komponenten, die eine milde Antihistaminwirkung haben, Juckreiz beseitigen und die Hautregeneration fördern. Die einzige Kontraindikation ist die individuelle Intoleranz. Daher können die meisten dieser Mittel von schwangeren und stillenden Frauen, Kindern von Geburt an, verwendet werden.

Beliebte Salben dieser Art

  1. Bepanten - sicher für Neugeborene, stillende Mütter und schwangere Frauen. Beseitigt schnell Symptome (Juckreiz, Brennen, Hyperämie), fördert die Hautheilung.
  2. D-Panthenol - wirksam bei allergischen Hautveränderungen, beschleunigt die Heilung von trophischen Geschwüren.
  3. Pantoderm - wird bei Entzündungen, Windelausschlag und trockener Haut bei Säuglingen angewendet und beseitigt Juckreiz.
  4. Elidel - zur Behandlung von Ekzemen, Kontaktdermatitis. In Bezug auf die Wirksamkeit ist es vergleichbar mit hormonellen entzündungshemmenden Medikamenten. Das Medikament ist für Kinder ab 3 Monaten erlaubt. Es liegen keine Daten zur Auswirkung auf den Fötus und zur Ausscheidung mit der Muttermilch vor.
  5. Vundehil - in seiner Zusammensetzung gibt es natürliche natürliche Bestandteile, Pflanzenextrakte, bioaktive Substanzen. Das Arzneimittel hat entzündungshemmende, wundheilende und antimikrobielle Eigenschaften. Zusammen mit allergischer Dermatitis wird die Salbe zur Behandlung von Dekubitus, Erosion, Rissen und infizierten Wunden verwendet..
  6. Zinksalbe ist ein beliebtes Medikament aufgrund von drei Komponenten: Sicherheit (für Babys, schwangere und stillende Mütter zulässig), Wirksamkeit, niedrige Kosten. Es wirkt entzündungshemmend und wundheilend. Trocknet feuchte Wunden (antiexudative Eigenschaft), bildet einen Film auf der Oberfläche und schützt den betroffenen Bereich vor negativen äußeren Faktoren.

Nicht-hormonelle Salben werden in den Anfangsstadien einer Allergie oder zur Stabilisierung des Zustands nach Behandlung mit externen Mitteln, die Kortikosteroide enthalten, verwendet.

Salben zur Linderung von Juckreiz auf der Haut

Juckreiz, Rötung, Brennen durch einen Insektenstich, Brennnesselbrand bei einem gesunden Menschen mit starker Immunität verschwinden ohne Behandlung. Wenn Sie diese Mittel jedoch in einem Hausapothekenschrank haben, können Sie unangenehme Symptome sofort beseitigen:

  1. Fenistil - beseitigt Juckreiz und Rötungen bei Mückenstichen und Mücken.
  2. Beloderm ist ein Glukokortikosteroid-Medikament, das Kindern nach sechs Monaten erlaubt ist. Der Hersteller erklärt die Wirksamkeit in einer breiten Liste von Hautläsionen: Dermatitis, Juckreiz, Hautausschlag jeglicher Ätiologie.
  3. Miramistin - entzündungshemmende, bakterizide, antimykotische und antiexudative Wirkung der Lösung ermöglicht die Anwendung bei weinendem Ekzem und Dermatitis, die durch das Hinzufügen einer Sekundärinfektion erschwert werden. Das Produkt ist sicher für schwangere und stillende Frauen, da es nicht in das Blut eindringt und nur im Anwendungsbereich wirkt.

Das Vorhandensein eines dieser Medikamente im Schrank für Hausmedizin hilft, schwerwiegende Folgen zu vermeiden - Hautentzündungen zu lindern, akute oder wiederkehrende allergische Dermatitis rechtzeitig zu unterdrücken.

Salben nach Volksrezepten

Mittel mit natürlichen pflanzlichen Inhaltsstoffen können in der Apotheke gekauft oder unabhängig zubereitet werden.

  • Pfefferminzsalbe. Zur Herstellung von 2 EL. l trockene Rohstoffe (Minzblätter) werden mit kochendem Wasser (½ Tasse) gegossen. Wischen Sie den Problembereich nach dem Abkühlen der Infusion mit einer Lösung dreimal täglich ab,
  • Pfirsichsamencreme. Für ein Heimanalog werden gleiche Teile Butter und zerkleinerte Pfirsichsamen gemischt. Die Salbe wird 15-20 Minuten lang aufgetragen.
  • Sanddornsalbe. Jedes tierische Fett (200 g) wird mit Sanddornöl (5 Tropfen) gemischt. Die Mischung wird ähnlich wie Apothekensalben verwendet..

Verwenden Sie zur Pflege von zu Allergien neigender Haut Babycremes mit Kamille, Wegerich und Ringelblume.

Indikationen und Kontraindikationen

Entzündungshemmende Medikamente werden unter folgenden Bedingungen eingesetzt:

  • akute Entzündung der Haut,
  • wiederkehrender Ausschlag,
  • Risiko einer Schädigung des Ekzems,
  • Photodermatitis,
  • atopische Dermatitis,
  • Neurodermitis,
  • Erythem.

Aber das erste, was Sie tun müssen, ist einen Arzt aufzusuchen und die notwendigen Tests durchzuführen.

Die richtige Diagnose vermeidet negative Folgen. Aufgrund der Ähnlichkeit der Symptome bei einigen Krankheiten führt die Verwendung von antiallergischen Salben nicht zu einer therapeutischen Wirkung, sondern zu einem Zeitverlust, der zur Behandlung der wahren Ursache der Krankheit erforderlich ist.

Darüber hinaus fördert die Anwendung von Salbe bei infektiösen Hautläsionen die Ausbreitung von Krankheitserregern (Zecken, Viren, Bakterien) auf eine große Körperoberfläche.

Gegenanzeigen zur Verwendung von Salben gegen Allergien:

  • Akne,
  • Krätze,
  • Tuberkulose,
  • sexuell übertragbare Krankheiten,
  • pilzliche und virale Hautläsionen (Herpes, Flechten),
  • Helminthen.

Bei Kindern sind Windeldermatitis, Windpocken, Hyperämie nach der Impfung und Schwellung eine Kontraindikation.

Nebenwirkungen

Die Schwere der Nebenwirkungen hängt von der Aktivität des Arzneimittels, der Größe des Anwendungsbereichs, der Dauer des Verlaufs und dem Alter des Patienten ab. Die Liste der Komplikationen bei der Behandlung von Allergien umfasst:

  • Immunsuppression,
  • Störungen des Immunsystems, Fehlfunktion der Nebennierenrinde,
  • Trockenheit, Peeling, Hautatrophie im Anwendungsbereich.

Die richtige Auswahl der Dosierung, der Dauer des Verlaufs und der Art des Arzneimittels (hormonell oder nicht hormonell) minimiert unerwünschte Ereignisse.

Beachtung! Nicht selbst behandeln - Salbe auf Empfehlung von Freunden oder nach dem Anschauen von Werbespots kaufen. Nur ein Arzt hilft bei der Bewältigung der Krankheit mit minimalem Verlust..

Antipruritische Salben: eine Übersicht über wirksame Medikamente in der Dermatologie

Antipruritika werden nach Wirkprinzip, chemischer Zusammensetzung und Anwendungsbereich unterteilt. Juckreizsalben befeuchten und erweichen entzündete Haut, beseitigen Reizungen und Schwellungen und lindern Rückfälle. Entwickelt für die symptomatische Therapie nach individueller Beratung mit einem Allergologen, Dermatologen.

Was ist ein Juckreiz?

Dieses unangenehme Symptom verursacht Unbehagen, Kribbeln, Brennen und Hautreizungen und macht den Patienten nervös und reizbar. Juckreiz ist im ganzen Körper lokalisiert und breitet sich auf die Schleimhäute des Körpers aus. Mögliche Ursachen für Pathologie:

  • allergische Reaktionen;
  • Insektenstiche;
  • Hautverletzungen;
  • Sonnenbrand, Erfrierungen;
  • pilzliche, infektiöse Hautläsionen;
  • psycho-emotionale Störungen, Depressionen;
  • parasitärer Befall;
  • Erkrankungen des Verdauungstraktes, des endokrinen Systems;
  • Nebenwirkungen vor dem Hintergrund der medikamentösen Therapie;
  • Heilung von mechanischen Hautschäden.

Wie man Juckreiz mit Salbe loswird

Antipruritika wirken, wenn die Ursache der Beschwerden festgestellt wird. Salben werden äußerlich angewendet - mit einer dünnen Schicht in die Brennpunkte der Pathologie eingerieben. Um die therapeutische Wirkung zu verstärken, werden Antihistaminika oral eingenommen. Eine vollständige Behandlung ist erforderlich, um das Ergebnis zu konsolidieren..

Der Wirkungsmechanismus von Salben

Therapeutische Verbindungen befeuchten und mildern die Reizherde, blockieren das Gefühl von Juckreiz und Brennen, lindern Schwellungen und Entzündungen, verbessern das allgemeine Wohlbefinden und beschleunigen die Genesung. Die aktiven Bestandteile von Salben fördern den Zellstoffwechsel, die Geweberegeneration, wirken lokal, werden nicht in den Blutkreislauf aufgenommen.

Indikationen für die Verwendung von Salben gegen Juckreiz und Hautreizungen

In solchen klinischen Fällen werden lokale Medikamente mit ausgeprägter Antihistamin-Wirkung verschrieben:

  • Krätze, Insektenstiche;
  • allergische Reaktionen auf Medikamente;
  • Erkrankungen der Leber, Nieren, des Blutes und des endokrinen Systems;
  • infektiöse Hautläsionen, Pilze;
  • trockene Haut;
  • längere Exposition gegenüber ultravioletter Strahlung;
  • die Verwendung von minderwertigen Kosmetika;
  • Fehler in der Ernährung;
  • chronischer Stress.

Einstufung von juckreizhemmenden Arzneimitteln

Nach dem Prinzip der Allergenexposition werden therapeutische Salben mit juckreizhemmender Wirkung in folgende Gruppen eingeteilt:

  • Kortikosteroide (hormonell). Verschrieben für Hautkrankheiten, nicht für längere Anwendung geeignet.
  • Antihistaminika (antiallergisch). Sie beseitigen Juckreiz, Rötung und Schwellung mit allergischen Reaktionen, machen nicht süchtig.
  • Immunstimulanzien (Calcineurin-Inhibitoren). Geeignet für Neurodermitis, Juckreiz stoppen, Entzündung unterdrücken.
  • Lokale Antiseptika (Salben mit Menthol). Reduzieren Sie die Empfindlichkeit der Haut und helfen Sie dabei, brennende, juckende und prickelnde Dermis vorübergehend loszuwerden.
  • Antimykotika. Stoppen Sie den Juckreiz und lindern Sie Entzündungen während der Aktivität schädlicher Pilze.
  • Salben mit einem Antibiotikum. Zerstören Sie bei pathogenen Hautläsionen die pathogene Flora.

Wie man eine Salbe gegen Juckreiz wählt

Antipruritika in der Dermatologie haben eine andere Wirkung auf den menschlichen Körper, daher müssen Sie die Wahl der Medikamente verantwortungsbewusst angehen. Andernfalls stoppt die Salbe unangenehme Symptome nicht, die Krankheit wird chronisch. Kriterien für die Auswahl der Salben:

  • Pathogener Faktor. Wählen Sie bei Allergiesymptomen Antihistaminika. Dermatologische Erkrankungen helfen Kortikosteroiden gut..
  • Struktur. Schließen Sie vor Beginn des Kurses eine allergische Reaktion auf die synthetischen Kräuterkomponenten des Arzneimittels aus.
  • Alter. Mit der richtigen Wahl wird das Risiko einer Überdosierung, Nebenwirkungen reduziert. Wahrscheinlicher, sich ohne Komplikationen zu erholen.
  • Hersteller und Preis. Diese Auswahlkriterien hängen zusammen. Befolgen Sie die individuellen Empfehlungen eines Dermatologen oder Allergologen.

Allergische Salbe Salbe

Bei Juckreiz, Hautausschlag, Hyperämie und anderen Allergiesymptomen wird Fenistil-Gel verschrieben. Produktbeschreibung:

  • Zusammensetzung: Dimethindenmaleat.
  • Wirkung: Blockiert Histamin-H1-Rezeptoren, beseitigt Juckreiz und Entzündungen.
  • Art der Anwendung: 2-4 mal täglich auftragen, ohne UV-Haut auszusetzen. Der Behandlungsverlauf - bis die Symptome verschwinden.
  • Gegenanzeigen: Winkelverschlussglaukom, Asthma bronchiale, Überempfindlichkeitsreaktionen, 1 Schwangerschaftstrimester, Prostatahyperplasie, Alter bis zu 1 Monat.
  • Nebenwirkungen: lokale, allergische Reaktionen.
  • Preis: 350-420 Rubel (Tube 50 g).

D-Panthenol-Salbe mit wundheilenden, juckreizhemmenden und desensibilisierenden Eigenschaften wirkt nach der ersten Anwendung. Charakteristik des Arzneimittels:

  • Zusammensetzung: Dexpanthenol.
  • Wirkung: Lindert Entzündungen, regeneriert Gewebe, füllt Pantothensäuremangel wieder auf, aktiviert den Zellstoffwechsel.
  • Art der Anwendung: 3 bis 5 Mal pro Tag auf vorgereinigte und getrocknete Haut auftragen, nicht ausspülen.
  • Gegenanzeigen: Unverträglichkeit gegenüber Wirkstoffen.
  • Nebenwirkungen: seltene Fälle von allergischen, lokalen Reaktionen, dyspeptischen Symptomen.
  • Preis: 350 - 650 Rubel (Tube 50 g).

Nach Insektenstichen

Salbe gegen Hautjuckreiz lindert Schwellungen, Rötungen des Gewebes und sorgt für schnelle Linderung. Das Hormon Akriderm wird auch Kindern verschrieben. Produktbeschreibung:

  • Zusammensetzung: Betamethasondipropionat.
  • Wirkung: Lindert Schwellungen, Entzündungen und Juckreiz und beschleunigt die Wiederherstellung verletzter Gewebe.
  • Art der Anwendung: 2 mal täglich auf die saubere Haut auftragen, nicht benetzen.
  • Gegenanzeigen: Herpes simplex, Hauttuberkulose, offene Wunden, Windpocken, Syphilis, Impfreaktionen, Akne vulgaris, trophische Geschwüre, Alter 1 Jahr, Überempfindlichkeitsreaktionen, Stillzeit.
  • Nebenwirkungen: Follikulitis, trockene Haut, Hypertrichose, Akne-Symptome, Allergien.
  • Preis: 104-567 Rubel (Tube 15 g).

Bei Insektenstichen wird das Medikament Psilo-Balm verschrieben. Das Gel zieht in die Haut ein und hinterlässt keine fettigen Spuren. Es wirkt schnell und effektiv, ohne in den systemischen Kreislauf zu gelangen. Beschreibung des Medikaments:

  • Zusammensetzung: Diphenhydraminhydrochlorid.
  • Maßnahme: Entfernt Allergiesymptome nach der ersten Anwendung.
  • Art der Anwendung: Bis zu 4 Mal pro Tag auf die gereinigte Haut auftragen.
  • Gegenanzeigen: Überempfindlichkeitsreaktionen.
  • Nebenwirkungen: Ekzeme, allergische, lokale Reaktionen, Kontaktdermatitis, Lichtempfindlichkeitseffekt.
  • Preis: 220-250 Rubel (Tube mit 20 g).

Beim Jucken an intimen Orten

Eine der Ursachen für dieses Unbehagen bei Frauen ist eine Pilzinfektion. In der Gynäkologie wird die antimykotische Salbe Clotrimazol verwendet. Das Medikament zerstört die pathogene Flora, beseitigt Juckreiz und Brennen in der Intimzone. Beschreibung der Salbe:

  • Zusammensetzung: Clotrimazol.
  • Wirkung: Zerstört Candida-Hefe, Dermatophyten und dimorphe Pilze.
  • Art der Anwendung: 1-3 mal täglich auf die Pathologieherde auftragen, mit leichten Bewegungen einreiben. Die Behandlungsdauer beträgt 2 Wochen.
  • Gegenanzeigen: Überempfindlichkeitsreaktionen.
  • Nebenwirkungen: Erythem, Brennen, Hautreizungen, Allergiesymptome.
  • Preis: 150-200 Rubel (Tube 20 g).

Pimafucin beseitigt schnell Juckreiz, Schwellung und Rötung der empfindlichen Haut und der Schleimhaut in der Leiste. Beschreibung der Salbe:

  • Zusammensetzung: Natamycin.
  • Wirkung: hemmt das Wachstum und die Vermehrung von Krankheitserregern, die gegenüber dem Wirkstoff empfindlich sind.
  • Art der Anwendung: 1 bis 4 Mal pro Tag auf die gereinigte Haut auftragen. Individuelle Behandlung.
  • Gegenanzeigen: Unverträglichkeit gegenüber Wirkstoffen.
  • Nebenwirkungen: allergische, lokale Reaktionen.
  • Preis: 340-400 Rubel (Creme 2%, Tube 30 g).

Wenn vaginaler Juckreiz bei Frauen Herpes genitalis verursacht, hilft Zovirax Salbe. Produktbeschreibung:

  • Zusammensetzung: Aciclovir.
  • Wirkung: Das Medikament zerstört das Herpesvirus des ersten Typs, beseitigt Entzündungen und lindert schmerzhafte, juckende Empfindungen.
  • Art der Anwendung: Tragen Sie bis zu 5 Mal pro Tag eine kleine Menge Creme auf die pathologischen Herde auf.
  • Gegenanzeigen: Unverträglichkeit gegenüber aktiven Komponenten.
  • Nebenwirkungen: seltene Fälle von Allergien.
  • Preis: 170-250 Rubel (5%, Tube 5 g).

Von Reizungen nach der Rasur

Dieses Problem ist vielen Männern gemeinsam. Antihistaminische Salben wirken sparsam: Sie entfernen Hautausschläge, Reizungen und Schalen empfindlicher Haut. Beschreibung der antibakteriellen Salbe Baziron AS:

  • Zusammensetzung: Benzoylperoxidwasser.
  • Aktion: beseitigt Juckreiz, Hyperämie der Epidermis, bekämpft Hautausschläge.
  • Art der Anwendung: 1-2 mal täglich punktweise auf die Pathologieherde auftragen, nicht ausspülen.
  • Gegenanzeigen: Überempfindlichkeitsreaktionen, Alter bis 12 Jahre.
  • Nebenwirkungen: übermäßige Trockenheit, Peeling der Haut, allergische Reaktionen.
  • Preis: 750-900 Rubel (2,5%, Kapazität 40 g).

Menovazin-Salbe ist ein kombiniertes Präparat, ein lokales Antiseptikum mit kühlender, beruhigender Wirkung. Das Arzneimittel wird äußerlich angewendet und betäubt sofort. Produkteigenschaft:

  • Zusammensetzung: Menthol, Benzocain, Procain.
  • Maßnahme: Abnahme der Empfindlichkeit, Beseitigung von Juckreiz und Brennen, Erweichung der Haut.
  • Art der Anwendung: Bis zu 3 Mal pro Tag sanft in die Haut einreiben.
  • Gegenanzeigen: Unverträglichkeit gegenüber Bestandteilen, offenen Wunden, Schwangerschaft, Stillzeit, Kinder unter 18 Jahren.
  • Nebenwirkungen: allergische Reaktionen.
  • Preis: 20-50 Rubel (Fassungsvermögen 40 g).

Zur Behandlung von Dermatitis

  • Die Wahl der Medikamente hängt von der Form und Vernachlässigung der Krankheit ab. P.
  • Bei komplizierter Dermatitis wird Heparinsalbe verschrieben, mikrobielles Ekzem ist Triderm, Weinen ist Zinksalbe, trocken ist Diprosalik.
  • Krätze und Kopfhautreizungen werden mit Schwefelsalbe behandelt. Bei Dermatitis hat sich das nicht-hormonelle Medikament Beloderm bewährt:
  • Zusammensetzung: Betamethasondipropionat.
  • Maßnahme: Stoppt Anzeichen einer Allergie, beseitigt Juckreiz und unterdrückt Entzündungen der Haut.
  • Art der Anwendung: 1-2 mal täglich eine dünne Schicht auftragen. Die Behandlungsdauer beträgt bis zu 4 Wochen.
  • Gegenanzeigen: Hauttuberkulose, Krampfadern, Rosacea, periorale Dermatitis, Pilzinfektionen, Unverträglichkeit gegenüber Bestandteilen.
  • Nebenwirkungen: Dehnungsstreifen, Hautatrophie, Follikulitis, Hypertrichose, Ekchymose, allergische Reaktionen. Bei längerem Gebrauch sind die Funktionen der Schweißdrüsen gestört, Hyperpigmentierung.
  • Preis: 110-150 Rubel (Tube 15 g).

Das hormonelle Medikament Sinaflan wird gegen Psoriasis, Ekzeme, atopische und Kontaktdermatitis, Verbrennungen und Neurodermitis verschrieben.

Salbe reduziert die Schwere der Symptome, stellt betroffene Haut wieder her. Produktbeschreibung:

  • Zusammensetzung: Fluocinolonacetonid.
  • Aktion: Entfernt Entzündungen, allergische Reaktionen und Juckreiz.
  • Art der Anwendung: 1-2 mal täglich auf die Haut auftragen. Die Behandlungsdauer beträgt bis zu 10 Tage.
  • Gegenanzeigen: trophische Geschwüre, Kratzer, Akne, Schwangerschaft, stillende Frauen, Überempfindlichkeit gegen Wirkstoffe, Nävi usw..
  • Nebenwirkungen: Störungen des Verdauungs-, Herz-Kreislauf-, Immunsystems, der Haut.
  • Preis: 30-100 Rubel (Tube 10 g).

Juckreizsalben für Babyhaut

Bei Neurodermitis und Windelausschlag bei einem Kind verschreiben Kinderärzte Bepanten-Salbe. Kurzbeschreibung des Arzneimittels:

  • Zusammensetzung: Dexpanthenol.
  • Aktion: Beschleunigt den Zellstoffwechsel, stellt verletztes Gewebe wieder her, beseitigt Juckreiz und Brennen.
  • Art der Anwendung: 3-5 mal täglich auf die saubere Haut auftragen, bis die Symptome aufhören.
  • Gegenanzeigen: Unverträglichkeit gegenüber der aktiven Komponente.
  • Nebenwirkungen: selten - Urtikaria.
  • Preis: 350-470 Rubel (5%, Tube 30 g).

Das Mittel gegen Hautjuckreiz Desitin hilft bei Schwitzen, Dermatitis aller Art, Windelausschlag, Ekzemen. Beschreibung der Salbe:

  • Zusammensetzung: Zinkoxid.
  • Wirkung: Lindert Entzündungen, trocknet, desinfiziert pathologische Herde.
  • Anwendung: Bis zu dreimal täglich auf die betroffene Stelle auftragen, bis die Symptome verschwunden sind.
  • Gegenanzeigen: Überempfindlichkeit gegen Wirkstoffe.
  • Nebenwirkungen: keine.
  • Preis: 240-320 Rubel (Tube 57 g).

Breitband-Salbe für Hautkrankheiten

Typischerweise sind Dermatitis, "auserwählte" Hände, allergischer Natur. Diese Form kann nicht geheilt werden, Sie können nur die Symptome lindern. Wenn die Krankheit durch eine nachteilige Wirkung physischer Natur oder aufgrund innerer Ursachen hervorgerufen wird, ist die Therapie meistens erfolgreich.

Wenn sich die Frage stellt, wie der Pilz auf der Haut des Körpers geheilt werden kann, muss man sich an die Bedeutung einer komplexen Therapie erinnern. Die Infektion betrifft nicht nur die Epidermis, sondern auch die Nägel, inneren Organe und Haare. Jeder Körperteil kann leiden, da die zelluläre Immunität verletzt wird. Sie können eine wirksame Behandlungsmethode wählen, sofern die Art der Infektion genau bestimmt wird. Infektionsoptionen:

  1. Nur die oberen Schichten der Haut und der Haarfollikel sind vom Schädling betroffen.
  2. Ein Pilz verletzt Nägel und Haare. Diese Form ist eine der häufigsten Arten..
  3. Die Infektion betrifft die Epidermis und die Nagelplatten.
  4. Krankheitserreger treten sowohl an den Schleimhäuten als auch an den Nägeln, am Körper usw. auf..

Mykose - eine Pilzkrankheit - ist schwer zu behandeln, da die zelluläre Immunität verletzt wird. Die Therapie verwendet moderne Medikamente (Salben, Cremes, Lotionen, Tabletten zur systemischen Therapie), alternative Methoden.

Oft sind Ärzte gegen unkonventionelle Rezepte. Bei der Beantwortung der Behandlung eines Pilzes auf der Haut des Körpers, wenn Rücken, Arm und Bein betroffen sind (der Nagel an den unteren Extremitäten kann betroffen sein), empfiehlt der Arzt, die Krankheit vollständig zu beseitigen.

Eine komplexe Therapie hilft, bei der eine Salbe aus einem Pilz auf der Haut des Körpers verwendet wird, die die Infektion stoppt.

Niemand kann gegen Pilzkrankheiten versichert werden, da Krankheitserreger auf der Oberfläche des Körpers jeder Person leben. Wenn günstige Bedingungen geschaffen werden, zeigen sie Aktivität, wodurch eine Mykose diagnostiziert wird. Sie können ein wirksames Medikament für diese Krankheit in einer Apotheke kaufen.

Es ist subkutane Akne, die die meisten Beschwerden verursacht. Der Hauptnachteil ist die Schwierigkeit bei der Behandlung. Es ist fast unmöglich, das subkutane Gewebe mechanisch loszuwerden. Der Entzündungsprozess beginnt in den Tiefen des Follikels, weshalb es unmöglich ist, Eiter zu quetschen. Zur Behandlung von innerer Akne werden spezielle Salben verwendet..

  • Streptocid. Antimikrobielles Breitbandmittel. Zerstört alle Mikroorganismen vom Streptokokken-Typ. Lindert schnell Entzündungen und lindert Schmerzen, beschleunigt den Akne-Reifungsprozess. Zur Behandlung von Unterhautgewebe kann Streptozid sogar in Pillenform eingesetzt werden. Die Kapsel wird zerkleinert und in Form einer Kompresse genau auf die betroffene Stelle aufgetragen;
  • Heparin. Das Wirkprinzip basiert auf einer starken aktiven Komponente - Heparoid. Geeignet zur Behandlung von entzündeten Follikeln, Rötungen nach der Rasur bei Männern und Haarentfernung bei Frauen. Es hat ausgeprägte entzündungshemmende und antibakterielle Eigenschaften;
  • Syntomycin. Es ist eine starke ziehende Substanz, die Komedonen, rote subkutane Akne und entzündete Akne beseitigt. Sie können das Medikament nur punktuell verschmieren, da es bei ausgiebiger Anwendung die lokale Immunität verringert.
  • Ringelblumensalbe. Eine einfache medizinische Mischung, die einen Extrakt aus Ringelblume und Vaseline enthält. Dies ist ein natürliches antibakterielles Medikament, das eine reparative Wirkung hat. Aufgrund der antimikrobiellen Eigenschaften der Pflanze lindert das Produkt Rötungen und Entzündungen. Geeignet für den lokalen Gebrauch;
  • Curiosin. Ein Analogon der Zinksalbe, aber als zusätzliche aktive Komponente ist Hyaluronsäure im Werkzeug enthalten. Es wird verwendet, um verschiedene Arten von Akne, innere Akne, zu behandeln und die Geweberegeneration zu beschleunigen. Verhindert die Bildung von Narben nach dem Auspressen von Akne und Windpocken.
  • Zinovit und Skinoren. Fast die gleichen Gele für Problemhaut. Angereichert mit Extrakten von Heilpflanzen. Als Hilfsmittel helfen sie bei Neurodermitis, Pilzkrankheiten, bieten entzündungshemmende Eigenschaften;
  • Salicyl- und Zinksalbe.

Fast jedes antibakterielle Medikament (Synthomycin-Salbe, Klenzit, Trichopolum und andere) reduziert das Risiko von Flecken und Narben nach Akne im Gesicht. Einige Medikamente zeichnen sich jedoch durch eine umfassende gerinnungshemmende Wirkung aus..

Welche Salben helfen bei Akne im Gesicht und Spuren von ihnen:

  • Adapalen-, Differin- oder Retino-Salbe. Die Haupteigenschaft dieses Werkzeugs ist die Fähigkeit, abgestorbene Hautpartikel zu erweichen und ihre Umwandlung in keratinisierte Gewebe zu verhindern.
  • Retter. Bekannte Salbe mit erweichenden und regenerierenden Eigenschaften. Verhindert die Bildung von Narben und Gruben nach Akne und Windpocken, beschleunigt die Heilung des Gewebes, lindert Schwellungen und betäubt;
  • Metrogil Gel. Komplexes Cremegel mit antibakterieller Wirkung. Es beeinflusst die DNA aggressiver Mikroorganismen und sorgt so für eine schnelle therapeutische Wirkung. Es macht Gewebe weich und beschleunigt ihre Regeneration, hilft bei der Behandlung von Keloidnarben;
  • Tetracyclin-Salbe - Bewertungen sagen, dass dies nicht nur ein wunderbares Produkt gegen Akne im Gesicht ist, sondern auch ein Mittel zur Narbenprävention. Verhindert das Aushärten von Epidermispartikeln, wodurch das Auftreten von Keloidgeweben vermieden wird.

Sie müssen verstehen, dass dies keine Creme für Problemhaut a la Garnier oder Loreal ist. Dies sind schwerwiegende Medikamente mit Kontraindikationen und Nebenwirkungen. Daher ist es wichtig, vor der Verwendung eines der beschriebenen Arzneimittel die Anweisungen zu lesen und einen Spezialisten zu konsultieren.

Salbe gegen Juckreiz, Reizung und Rötung der Haut

Zur Behandlung der Haut empfehlen Dermatologen die Verwendung von Salben gegen Juckreiz, die Rötungen lindern, Reizungen lindern und Patienten lindern. Medikamente werden je nach Art der Ursache des Juckreizes verschrieben - allergisch, Insektenstiche, Reibung der Kleidung, Krankheit. Wählen Sie das richtige Mittel, um Beschwerden loszuwerden.

Antipruritika in der Dermatologie

Ein wirksames Medikament gegen Juckreiz und Brennen der Haut ist eine Salbe. Es lindert unangenehme schmerzhafte Symptome, die aufgrund von Allergien, Krankheiten, Hautläsionen, Infektionen oder Pilzen auftreten.

Antipruritika in der Dermatologie werden verschrieben, nachdem der Patient untersucht und die Ursache der Krankheit identifiziert wurde.

Der Hauptreizstoff nennt man Allergien, mechanische Einwirkungen oder Chemikalien.

Die Salbe gegen Hautjuckreiz wird je nach Art der Abdeckung ausgewählt - für trockene Haut ist ein Kühlmittel oder eine Salbenlösung geeignet und für fettige Haut Gel, dicke Tinktur oder Creme.

Die Wirkstoffe in juckreizhemmenden Mitteln sind Kampfer, Diphenhydramin, Menthol, Zink und Salicylsäure..

Bei sachgemäßer Anwendung des Produkts wird eine dünne Schicht des Arzneimittels aufgetragen und sanft in die Haut eingerieben. Das Medikament sollte nicht öfter als dreimal täglich angewendet werden.

Allergiesalbe

Zur Behandlung der Ätiologie von Schwellungen, Hyperämie und Hautausschlag wird eine Allergiesalbe verwendet. Die Krankheit wird durch Lebensmittel, Chemikalien verursacht, die durch Dermatitis und weinende Erosion bei vorzeitiger Behandlung kompliziert werden. Die wirksamsten juckreizhemmenden Salben sollten aus der Liste entnommen werden:

  1. Akriderm Gent - die Zusammensetzung enthält ein Antibiotikum. Gegenanzeigen sind Überempfindlichkeit, offene Wunden, Alter bis zu einem Jahr, Stillzeit.
  2. Gistan - lindert wirksam Reizungen, beseitigt Rötungen.
  3. Levosin - lindert Entzündungen, betäubt, tötet Mikroben ab und regeneriert die Haut. Vor dem Alter von einem Jahr verboten, gültig für 10-15 Minuten.

Auf Händen

Wenn Juckreiz die Gliedmaßen betrifft, hilft eine Salbe gegen Allergien in den Händen. Es lindert Rötungen, beseitigt Trockenheit und Beschwerden. Sie können eine Creme gegen Juckreiz und Hautreizungen aus der folgenden Liste auswählen:

  1. Pimecrolimus (Elidel) - behandelt die Auswirkungen von Allergien in Form von Dermatitis, wird ab dem Alter von drei Monaten angewendet. Es wird für eine längere oder kurzfristige Anwendung verschrieben. Es ist verboten für Läsionen mit einem Pilz, einer Virusinfektion und Bakterien bei Patienten mit Netherton-Syndrom, die durch Immunität geschwächt sind.
  2. Fucidin - enthält ein Antibiotikum, hat eine bakteriostatische Eigenschaft.
  3. Levomekol - hat ein breites Spektrum, zieht schnell ein und regeneriert leicht die Haut. Tötet Mikroben ab, lindert Entzündungen (vorübergehende Wirkung).

Während der Schwangerschaft

Die Salbe für Allergien während der Schwangerschaft sollte besonders beachtet werden. Beim Tragen eines Kindes ist der weibliche Körper anfällig und reagiert unvorhersehbar auf Medikamente. Verwenden Sie die folgenden Salben, um die Schädigung des Fötus zu minimieren:

  1. Fenistil-Gel - ab dem zweiten Trimester in kleinen Hautpartien erlaubt.
  2. Psilo-Balsam-Gel - unter Aufsicht eines Arztes - wird jederzeit verschrieben, wobei der Nutzen für die Mutter im Vergleich zum Risiko für das Baby größer ist.
  3. Desitin - lindert Reizungen.
  4. Elokom, Advantan, Afloderm - Hormonsalben werden ausschließlich unter Aufsicht eines Gynäkologen und in geringem Umfang angewendet, wenn die Wirkung anderer Medikamente nicht hilft.
  5. Bepanten, Bepanten plus, D-Panthenol, La Cree, Radevit, Wedestim, Emolium - feuchtigkeitsspendende Salben lindern Trockenheit, regenerieren das Gewebe.

Nicht hormonell

Sicher und wirksam sind nicht-hormonelle Salben gegen Allergien, die Rötungen lindern und Beschwerden beseitigen. Die folgenden juckreizhemmenden Hautprodukte sind beliebt:

  1. Eplan - lindert Schwellungen, beseitigt Dermatitis und behandelt Insektenstiche.
  2. Skin-Cap - erhältlich in Form von Creme, Gel, Shampoo und Spray, tötet Pilze, Keime ab und behandelt Entzündungen.
  3. Gistan - ein Nahrungsergänzungsmittel mit einer Zusammensetzung aus Kräutern, Dimethicon und Betulin.
  4. Protopic - behandelt mit dem Wirkstoff Tacrolimus Dermatitis und Entzündungen ohne Hautatrophie.
  5. Losterol - mit Panthenol, Harnstoff, Salicylsäure, Mandelöl und Distelextrakt. Löst Entzündungen, betäubt.
  6. Solcoseryl - heilt Wunden, regeneriert Gewebe.

Anus von einem Juckreiz im Anus

Wenn ein unangenehmes Gefühl um den Anus herum auftritt, wird eine Salbe gegen Juckreiz im Anus verwendet. Indikationen zur Anwendung sind Hautkrankheiten, proktologische Erkrankungen, Parasiten und Infektionen. Die folgenden Medikamente sind wirksam bei der Beseitigung unangenehmer Symptome:

  1. Mesoderm - beseitigt Entzündungen, lindert Schwellungen und Juckreiz. Bei Syphilis ist die Einnahme verboten.
  2. Heparinsalbe - ein Lokalanästhetikum, beseitigt Hämorrhoiden, Thrombophlebitis der Venen. Bei Blutungen ist Vorsicht geboten, bei geschädigter Haut ist die Anwendung verboten.
  3. Proctosedil - beseitigt Juckreiz durch Hämorrhoiden, Risse, Ekzeme oder Proktitis. Es ist verboten für Pilzinfektionen, Tuberkulose.
  4. Hepatrombin G - löst Blutgerinnsel auf, lindert Entzündungen. Es ist verboten für Tumoren, bakterielle Infektionen.

Menthol

Eine Mentholsalbe, die Juckreiz wirksam beseitigt und das Integument kühlt, gilt als beliebte Medizin. Menthol, das aus Pfefferminzöl gewonnen wird, betäubt und ist ein Antiseptikum. Es ist bei ausgedehnter Dermatitis, Thrombophlebitis verboten. Sie können Medikamente aus der folgenden Liste auswählen:

  1. Boromentol - beseitigt starken Juckreiz, hat keine Nebenwirkungen. Nicht empfohlen für Kinder unter einem Jahr..
  2. Bom Bengue - enthält neben Menthol Methylsalicylat, ein Anästhetikum. Zweimal täglich anwenden, bis zum Alter von drei Jahren verboten.

Aus Urtikaria

Wenn ein Hautausschlag auf der Haut und der Schleimhaut auftritt, wird eine Salbe gegen Nesselsucht benötigt, um den Juckreiz zu lindern und rosa Blasen zu entfernen, die wie Brandflecken aussehen. Die Ursachen für Urtikaria sind Insektenstiche, Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Kontakt mit einem Allergen. Die folgenden Medikamente können helfen, die Symptome zu lindern:

  1. Psilo-Balsam - lindert Reizungen, ist für die Verwendung mit Alkohol während der Fahrt verboten.
  2. Zyrtec - entfernt einzelne Manifestationen oder chronische idiopathische Urtikaria. Vorsichtig im Alter angewendet, wegen Galaktoseintoleranz und Nierenversagen im Endstadium verboten.
  3. Gistan N - ein hormonelles Medikament, das Nesselsucht und Juckreiz beseitigt. Bis zwei Jahre verboten.
  4. Nezulin - die Gelform des Arzneimittels mit Kräuterextrakten wirkt gegen Juckreiz und Entzündungen.

Von Windpocken

Mit der Manifestation von Windpocken leiden Kinder und Erwachsene unter Juckreiz, der sich zu einer Neurose zu entwickeln droht. Externe Medikamente lindern Entzündungen, ermöglichen es Ihnen, ruhig zu schlafen und Beschwerden zu beseitigen. Sie können eine Salbe aus Windpocken aus der folgenden Liste auswählen:

  1. Beloderm - lindert Entzündungen, wirkt antiexudativ und betäubt.
  2. Infagel - stimuliert das Immunsystem, tötet das Virus ab. Eine dünne Schicht bildet einen Film, der vom ersten Tag der Krankheit an aufgetragen wird, der Anwendungsverlauf beträgt bis zu zwei Wochen.
  3. Viferon - ein Immunmodulator, der in jedem Alter angewendet wird.

Von Irritationen an intimen Orten

Gynäkologische Erkrankungen, begleitet von Juckreiz, helfen, die Salbe an intimen Stellen vor Reizungen zu heilen. Genialer Herpes oder Vaginose bei Frauen, Gardnerellose oder eine andere Krankheit bei Männern - alle sind von unangenehmen Empfindungen begleitet. Die folgende Salbe gegen Reizungen und Juckreiz auf der Haut hilft bei Beschwerden:

  1. Mirtoplex, Biopin, Acyclovir - töten Sie das Herpesvirus, stärken Sie das Immunsystem.
  2. Clotrimazol, Doxycyclin, Flucanazol - beseitigen Sie den durch Bakterien verursachten Juckreiz.
  3. Oxycort - entfernt Allergien, Dermatitis, Windelausschlag mit Infektionen, Dermatose und Urtikaria.
  4. Hydrocortison - beseitigt Dermatitis, Ekzeme und Psoriasis. Es wird bis zu viermal täglich angewendet, die Anwendung dauert nicht länger als zwei Wochen.
  5. Prednisolon - beseitigt Hautkrankheiten, Ekzeme und Dermatitis. Verwenden Sie eine dünne Schicht, natürlich - Woche.
  6. Miconazol, Pimafucin - wird bei Juckreiz infolge von Soor angewendet.

Mit juckender Haut

Um die Symptome von Allergien zu beseitigen, werden Antihistamin-Salben gegen Juckreiz der Haut verwendet, die jedem Patienten individuell zugeordnet werden. Die Mittel sind in hormonelle, nicht hormonelle Mittel mit Antibiotika unterteilt:

  1. Fenkarol ist ein hormonelles Medikament, das süchtig macht, daher beträgt die Behandlungsdauer nicht mehr als 10 Tage.
  2. Gentamicin, Fucidin, Levosin, Erythromycin, Lincomycin - enthalten Antibiotika.
  3. Lorinden - beseitigt Allergien an den Augenlidern, enthält Flumethason, hinterlässt kein Fett.

Mit Ekzemen

Bei feuchten Wunden oder trockenen Verletzungen der Hautpartien hilft eine Salbe gegen Ekzeme, um die Manifestationen von Juckreiz zu bewältigen und die Geweberegeneration zu fördern:

  1. Sinaf - enthält Glukokortikosteroide, lindert Entzündungen. Es wird seit zwei Jahren angewendet.
  2. Irikar - ein homöopathisches Mittel, das die Physiologie der Haut wieder in einen normalen Zustand versetzt und jedes Ekzem behandelt.

Zinksalbe

Ein bewährtes Mittel gegen Juckreiz ist die Zinksalbe gegen Ekzeme, die 10% des Wirkstoffs Zinkoxid enthält. Bei einer Konzentration von 25% heißt es bereits Paste, hat eine dickere Konsistenz.

Das Produkt trocknet, adsorbiert und desinfiziert Wunden und behandelt weinende Ekzeme inmitten eines entzündlichen Prozesses. Der beschädigte Bereich wird mit einem Antiseptikum behandelt, getrocknete Salbe wird darauf aufgetragen.

Das Medikament wird bis zu viermal täglich angewendet.

Creme für die Kopfhaut

Die Ursache für Juckreiz unter den Haaren ist Kämmen, Risse und Entzündungen durch Kopfläuse (Läuse) mit seborrhoischem Ekzem, Mykose oder Psoriasis. Creme für die Kopfhaut kann helfen:

  1. Nizulin - enthält Pflanzenextrakte und ätherische Öle, beseitigt Schwellungen und Juckreiz, kühlt Schäden ab und stimuliert Regenerationsprozesse.
  2. Benzylbenzoat - tötet Läuse, Krätze Milben.
  3. Panthenol - heilt Wunden vom Kämmen.

Tinnitus-Salbe

Die Ursache für Beschwerden in den Ohren sind Allergien, Hautkrankheiten, Pilzinfektionen. Beseitigen Sie unangenehme Symptome kann Salbe von Juckreiz in den Ohren:

  1. Sinaflan - wirkt entzündungshemmend und antiallergisch. Beseitigt Trockenheit, Juckreiz, Ekzeme und allergische Manifestationen. Bei Kindern mit Vorsicht während der Pubertät werden nicht mehr als fünf Tage für Kinder verwendet.
  2. Lorinden - zur Behandlung von Dermatitis, Ekzemen und Psoriasis.
  3. Bactroban - enthält das Antibiotikum Mupirocin, behandelt bakterielle Infektionen, Furunkulose. Die Behandlungsdauer beträgt höchstens 10 Tage. Wird von älteren Menschen, Patienten mit Nierenerkrankungen und Kindern unter einem Jahr mit Vorsicht angewendet..

Zu Fuß

Beseitigt Pilzinfektionen, allergische Reaktionen, Rötungen und Schwellungen. Salbe durch Juckreiz an den Beinen kann:

  1. Advantan - unterdrückt Allergien, Entzündungen.
  2. Elocom - enthält ein Glucocorticosteroid, behandelt Lichen planus.
  3. Sinaflan - lindert Entzündungen und allergische Reaktionen.

Mit Hämorrhoiden

Aufgrund der unangenehmen Symptome und Beschwerden im Anus schützt Sie die Salbe vor Juckreiz mit Hämorrhoiden:

  1. Proctosan - lindert Entzündungen, trocknet, betäubt.
  2. Celestoderm - beseitigt Entzündungen, Allergien und Juckreiz.
  3. Heparinova - lindert Schwellungen, löst Blutgerinnsel.

In der Leiste der Männer

Schmerzhafte Empfindungen helfen bei Männern, die Salbe vor Juckreiz in der Leiste zu schützen, und lindern auch Rötungen und Peelings. Die Ursachen für Beschwerden sind Herpes genitalis, geschwächte Immunität, mangelnde Hygiene. Liste der Medikamente:

  1. Celestoderm - enthält Antibiotika und Kortikosteroide, behandelt Dermatosen.
  2. Baneocin - ein antibakterielles Medikament zur Behandlung von Geschwüren, Ekzemen und Sekundärinfektionen wird nach der Operation angewendet.
  3. Triderm - entfernt einfache Flechten, Neurodermitis und Dermatosen. Verboten bis zum Alter von zwei Jahren.

Während der Schwangerschaft

Sicher und mit ausgeprägter Wirkung sollte eine Salbe gegen Juckreiz während der Schwangerschaft sein, die unangenehme Symptome aufgrund trockener Haut beseitigt und die Empfindlichkeit gegenüber Dehnungsstreifen erhöht. Indikationen für den Drogenkonsum sind Allergien, chronische Krankheiten. Sie sollten in Absprache mit einem Arzt ausgewählt werden, die folgenden Medikamente sind nützlich:

  1. Nystatin - tötet Pilze ab, die Juckreiz verursachen. Sicher, aber Überdosierung kann Übelkeit, Schüttelfrost und Durchfall verursachen..
  2. Oxolinsalbe - hemmt das Wachstum von Viren, behandelt wirksam Schleimhäute, Dermatitis, Flechten.
  3. Schwefelsalbe - beseitigt Krätze, wirkt antiseptisch. Behandelt Psoriasis, Seborrhoe.

Fenistil-Gel

Das Medikament Fenistil-Gel wirkt während der Schwangerschaft antiallergisch und antihistaminisch. Es beruhigt die Haut, beseitigt Juckreiz, Brennen, Entzündungen und Rötungen. Es wird ab dem zweiten Trimester zur Behandlung von Urtikaria, Nahrungsmittel- und Arzneimittelallergien, Windpocken, Neurodermitis und Insektenstichen eingesetzt.

Frühe Zinksalbe

Eines der sichersten Medikamente gegen Juckreiz ist die Zinksalbe während der frühen Schwangerschaft. Seine einfachen Bestandteile - Zinkoxid und Vaseline - wirken sich nicht auf den Fötus und die Organe der Mutter aus, was es für die Behandlung von weinendem Ekzem, Reizung und Entzündung beliebt macht. Aufgrund der dünnen Schicht des Produkts ist die Haut geschützt und Krankheiten erhalten keine provozierenden Faktoren.

Heute hängt der Preis für Salben gegen Juckreiz in Moskau vom Verkaufsort und der Art der Medikamente ab. Medikamente können kostengünstig in einem Online-Shop gekauft, kostengünstig über einen Katalog bestellt oder in einer vertrauten Apotheke von einem Apotheker oder Apotheker beraten werden. Salbe gegen Juckreiz der Haut hat ungefähre Preise:

Der Name der DrogeInternetpreis, RubelDer Preis in der Apotheke, Rubel
Bepanten230240
Gistan150160
Elidel9501000
Thymogen275290
Fenistil250255
Solcoseryl300310
Tsinokap150175

Antipruritische Salben für Haut mit Allergien, Dermatitis und Entzündungen

Juckreiz und Hautreizungen verursachen schwere Beschwerden, daher erfordern sie eine sehr schnelle Beseitigung oder Verringerung von Manifestationen mit topischen Präparaten. Da solche Symptome aus verschiedenen Gründen verursacht werden können, müssen juckreizhemmende Salben individuell ausgewählt werden, da sonst ihre Wirksamkeit Null ist.

Wie man eine Salbe wählt

Um die Wahl eines Arzneimittels gegen Hautjuckreiz richtig zu bestimmen, ist es notwendig, die Ätiologie des Auftretens dieses Symptoms zu bestimmen. Es gibt mehrere Hauptgründe für solche Manifestationen, die bedingt in zwei Typen unterteilt sind:

  • allergische Reaktionen;
  • dermatologische Erkrankungen;
  • Hautschäden (Sonnenbrand, Verletzungen, Insektenstiche);
  • parasitäre oder pilzliche Hautläsionen.
  • psycho-emotionale Störungen;
  • systemischer Befall;
  • Erkrankungen verschiedener Organe und Systeme (Leber, Nieren, Schilddrüse, Diabetes mellitus);
  • Nebenwirkungen von Drogen.

Die ersten provozierenden Faktoren sind deutlich sichtbar und lassen sich leicht anhand ihrer charakteristischen Erscheinungsformen bestimmen - Rötung und Schwellung an der Stelle von Hautschäden, Bissen oder Verbrennungen, die auf dem Foto deutlich sichtbar sind. Die zweiten, verborgenen Faktoren haben keine solchen Anzeichen und können an jeder Stelle der Haut Juckreiz zeigen, während die wichtigsten spezifischen Anzeichen der Krankheit verborgen bleiben.

Daher wird die Wirkung fast sofort erzielt, wenn juckreizhemmende Salben zur Behandlung äußerer Erscheinungen verwendet werden, die durch offensichtliche Ursachen für Hautjuckreiz verursacht werden. Wenn versteckte provokative Faktoren vorhanden sind, sind lokale Mittel unwirksam, und die aufgewendete Zeit trägt zur Verschlimmerung der Krankheit bei und erschwert die Behandlung erheblich.

Wichtig: Wenn der Juckreiz einer unbekannten Ätiologie, die nicht für eine Salbe geeignet ist, ohne ersichtlichen Grund nicht innerhalb weniger Tage verschwindet oder in kurzen Abständen wieder auftritt, muss eine vollständige Untersuchung der inneren Organe durchgeführt werden.

Selbst wenn die Pathogenese des Juckreizes verständlich ist, müssen nur Medikamente ausgewählt werden, die zur Behandlung geeignet sind, um sie zu beseitigen..

Arten von juckreizhemmenden Salben

Gegen Hautjuckreiz werden verschiedene Salben verwendet, die je nach aktiver Hauptkomponente und Wirkrichtung in Klassen eingeteilt werden. Unter ihnen werden einige der größten Gruppen unterschieden - Antihistaminika, Antimykotika, Antiparasitika und andere Medikamente, die die Beseitigung von Juckreiz erheblich beschleunigen können.

Antihistaminika

Histamin ist die Hauptsubstanz, die bei einer allergischen Reaktion freigesetzt wird und zum Auftreten von juckender Haut führt. Um diesen Allergiemediator zu beeinflussen, werden Antihistaminika verwendet, die den Zustand sofort lindern können, indem sie Juckreiz, Schwellung und Entzündung beseitigen. Sie sind in 3 Gruppen unterteilt:

  • nicht hormonell - werden bei leichtem Juckreiz verschrieben, der durch Allergien, einzelne Insektenstiche, Sonnenbrand verursacht wird;
  • hormonell - zur Linderung des lokalen Juckreizes bei dermatologischen Erkrankungen, schweren Allergien und anderen schweren Fällen;
  • antiallergische Salben mit Antibiotika - zur Beseitigung von Juckreiz durch entzündliche Prozesse.

Jede dieser Gruppen enthält eine ziemlich umfangreiche Liste von juckreizhemmenden Salben.

Nicht hormonell

Diese Mittel wirken lokal auf Hautrezeptoren und blockieren vorübergehend die Übertragung unerträglicher Empfindungen. Die häufigsten nicht hormonellen Salben sind:

  • „Fenistil“ - lindert Juckreiz, wirkt kühlend und analgetisch, äußert sich 5 Minuten nach der Anwendung und dauert mehrere Stunden. Wirksam zur Behandlung von Urtikaria, leichtem Sonnenbrand, Dermatose und Insektenstichen. Kontraindiziert bei Kindern unter 1 Jahr, schwangeren und stillenden Frauen.
  • "Panthenol" - beseitigt Entzündungen, beschleunigt die Heilung und spendet Feuchtigkeit. Es wird bei Dermatitis, Reizungen und leichten Verbrennungen jeglichen Ursprungs empfohlen. Absolut sicher, auch für Neugeborene geeignet. Es kann nicht nur bei individueller Unverträglichkeit gegenüber Dexpanthenol angewendet werden.
  • "Skin-Cap" - wirkt antiseptisch und wirkt gegen Infektionen und Pilze. Es wird zur Behandlung von Neurodermitis, Trockenheit und Hautreizungen eingesetzt. Es kann für eine lange Zeit verwendet werden. Bei Unverträglichkeit gegenüber Bauteilen kontraindiziert.

Im Allgemeinen sind nicht-hormonelle juckreizhemmende Salben ein sicherer und ziemlich wirksamer Weg, um leichte Juckreizempfindungen zu beseitigen, die durch offensichtliche Auslöser verursacht werden..

Hormonell

Hormonbasierte Salben (meistens Prednison oder Hydrocortison) sind sehr häufig und werden häufig verwendet, um juckende Haut zu Hause zu lindern. Die beliebtesten Medikamente dieser Klasse sind:

  • Prednison- und Hydrocortison-Salbe - gehören zu den wirksamsten topischen Antipruritika. Unmittelbar nach der Anwendung wird der Juckreiz beseitigt und die Entzündung beseitigt. Am effektivsten bei Ekzemen, Dermatitis. Sehr gut vertragen. Verboten während der Schwangerschaft, Stillzeit, bei Vorhandensein von viralen und bakteriellen Läsionen.
  • "Advantan" - lindert Juckreiz und fast alle anderen Manifestationen von Allergien. Es hilft bei Ekzemen, Dermatitis. Es ist gut verträglich, aber manchmal sind leichte Nebenwirkungen in Form von Brennen oder Hautausschlag möglich..

Wichtig: Bei starkem Juckreiz im Zusammenhang mit schwerwiegenden systemischen Störungen sollten hormonelle juckreizhemmende Salben gleichzeitig mit Arzneimitteln zur inneren oralen oder parenteralen Anwendung angewendet werden..

Mit Antibiotika

Antibiotika enthaltende Salben haben ein breites Wirkungsspektrum und hohe antimikrobielle Eigenschaften. Um Juckreiz zu beseitigen, werden am häufigsten die folgenden verwendet:

  • "Levomekol" - zieht sehr schnell ein und stimuliert die Hautregeneration. Es wird zur Behandlung von infizierten und eiternden Wunden verschrieben, ist jedoch sehr wirksam bei der Linderung von Juckreiz. Kann nicht nur verwendet werden, wenn Komponenten intolerant sind..
  • Erythromycin-Salbe - ist hochaktiv gegen verschiedene Bakterien. Es wird bei infektiösen Hautläsionen, Verbrennungen und trophischen Geschwüren angewendet. Kontraindiziert bei Lebererkrankungen, während der Schwangerschaft und Stillzeit.
  • "Oflokain" - enthält ein Anästhetikum, hilft viel bei Entzündungen der Haut in unterschiedlichem Ausmaß. Nicht in den gleichen Fällen wie Erythromycin verschrieben.

Salben, die Antibiotika enthalten, wirken sich direkt auf den betroffenen Bereich aus, sodass sie sofort auf die Ursachen einwirken, die die lokale Manifestation von Juckreiz verursacht haben.

Antimykotikum

Juckreiz durch Pilzinfektionen wird am besten durch Antimykotika gelindert. Die wirksamsten juckreizhemmenden Salben mit fungizider Wirkung sind:

  • "Clotrimazol" ist ein schnell wirkendes Medikament mit erhöhter Aktivität gegen die meisten Pilze, das eine antibakterielle Wirkung hat. Es zeigt gute Ergebnisse bei der Behandlung von Hautmykosen. Nicht anwendbar bei Unverträglichkeit gegenüber Komponenten und in der frühen Schwangerschaft.
  • "Lamisil" - beseitigt leicht Juckreiz und macht die Haut weich. Es wird für Dermatophyten, Mykosen und mehrfarbige Flechten verschrieben. Kontraindiziert bei Kindern unter 2 Jahren, Frauen während der Stillzeit, Menschen mit Überempfindlichkeit gegen die Komponenten.
  • Nystatinsalbe - bekämpft perfekt Hefe, beseitigt schnell Juckreiz und andere Symptome von Mykose. Wird für Candidiasis verwendet. Gesundheitssicher, nicht nur bei individueller Unverträglichkeit der Komponenten geeignet.

In jedem Fall ist es ohne die vollständige Beseitigung des Pilzpathogens unmöglich, Hautreizungen und Juckreiz loszuwerden. Daher wird bei Mykose eine komplexe Behandlung unter gleichzeitiger Verwendung von Mitteln für den internen und externen Gebrauch durchgeführt.

Mit Menthol

Mentholsalben sind sehr beliebt bei der Behandlung von Juckreiz. Diese Substanz wirkt kühlend, analgetisch und antiseptisch. Am häufigsten werden 2 Medikamente verwendet:

  • Boromentol ist ein Anästhetikum mit juckreizhemmender und antibakterieller Wirkung. Es ist hochwirksam bei der Behandlung von Hautirritationen. Es hat keine Nebenwirkungen. Es ist Kindern unter 1 Jahr und mit individueller Unverträglichkeit gegenüber den Komponenten verboten.
  • "Menovazan" ist eine Salbe kombinierter Wirkung mit anästhetischer Wirkung. Es wird für Dermatosen verschrieben, um Juckreiz schnell zu lindern. Es kann nicht bei Hautläsionen angewendet werden und ist daher nicht als Mittel gegen Verbrennungen, Ekzeme oder Verletzungen geeignet. Vorsichtig verwendet von Kindern, schwangeren und stillenden Frauen..

In den meisten Fällen wirken Salben mit Menthol nicht nachteilig, so dass sie als universelles Mittel gegen lokalisierten Juckreiz eingesetzt werden können.

Calcineurin-Inhibitoren

Die Wirkung dieser Gruppe von Antipruritika beruht auf der Unterdrückung der Freisetzung von Substanzen, die solche Manifestationen verursachen. Sie werden verschrieben, wenn Antihistaminika unwirksam sind.

  • "Elidel" - zeigt eine hohe entzündungshemmende Wirkung, lindert schnell Juckreiz und Schwellung, verhindert eine scharfe Ausbreitung und die weitere Entwicklung der Krankheit. Es wird zur kurzfristigen (akuten) und langfristigen Behandlung von Neurodermitis (Ekzem) an allen Körperteilen verschrieben. Kontraindiziert bei Hautläsionen mit akuter Virusinfektion.
  • "Tacropic" - hemmt die Synthese und Freisetzung von Entzündungsmediatoren. Es ist für die Behandlung von Neurodermitis bei unzureichendem Ansprechen auf die traditionelle Therapie angezeigt. Nicht geeignet für Kinder unter 16 Jahren, schwangere und stillende Frauen sowie bei Überempfindlichkeit gegen Tacrolimus und Makrolide.

Wenn Sie eine Salbe gegen Juckreiz wählen, sollten Sie dieses Symptom nicht leicht nehmen, da es sehr schwerwiegende Komplikationen verursachen und komplexere systemische Störungen manifestieren kann. Wenn nach dem Auftragen der juckreizhemmenden Salbe der erwartete Effekt nicht auftrat oder sich der Zustand stark verschlechterte, müssen Sie die Anwendung sofort einstellen und einen Arzt konsultieren.

Salben gegen Juckreiz - Antihistaminika und Antimykotika

Wahrscheinlich hatte jeder von uns Juckreiz und Hautreizungen. Starker Juckreiz kann die menschliche Psyche beeinträchtigen, und Mikrorisse von Kämmen werden zum Eingangstor für pathogene Mikroben. Die Reizquellen, die solche unangenehmen Empfindungen verursachten, sind vielfältig, und um sie loszuwerden, gibt es spezielle juckreizhemmende Salben.

Ursachen von Juckreiz

Um festzustellen, welche Salbe gegen Juckreiz in dieser Situation hilft, müssen Sie die Gründe herausfinden. Sie können durch offene und verdeckte Faktoren verursacht werden..

Gründe für offensichtliche Faktoren:

  1. Allergie;
  2. Hautkrankheiten;
  3. Insektenstiche, Verbrennungen durch Gras, Sonne;
  4. Hautpilz, parasitäre Krankheit.

Mit versteckten Faktoren:

  1. Erkrankungen der inneren Organe;
  2. Nebenwirkungen von Drogen;
  3. psychoemotionale Störung;
  4. Helminthenbefall.

Ursachen, die durch offensichtliche Faktoren verursacht werden, äußern sich in Rötung und Schwellung an der Stelle, an der Hautschäden, Bisse oder Verbrennungen auftreten.

Was die verborgenen Faktoren betrifft, so kann Rötung, die sich in Krankheiten manifestiert, die früher als die wichtigsten spezifischen Symptome auftreten, überall am Körper auftreten. Daher ist die Behandlung von Juckreiz, der durch offensichtliche Faktoren verursacht wird, viel einfacher und schneller zu behandeln als durch versteckte.

Bei der Behandlung von durch Stress verursachten Reizungen ist die Einnahme von Beruhigungsmitteln viel wirksamer als die Wirkung von Antipruritika..

Wichtig! Wenn der Juckreiz mehrere Tage lang nicht verschwindet und die Verwendung von Hautreizmitteln dieses Symptom nicht beseitigt, sollten Sie einen Spezialisten um Rat fragen.

Bei einem Juckreiz, der durch eine Nebenwirkung bei der Einnahme des Arzneimittels verursacht wird, kann nicht sofort festgestellt werden, dass die Quelle das Arzneimittel selbst ist. In diesem Fall besteht die beste Behandlung darin, das Medikament abzubrechen oder durch ein anderes zu ersetzen.

Antipruritische Salben

Um Hautirritationen zu beseitigen, werden verschiedene Gruppen von Medikamenten verwendet:

  • Antihistaminika;
  • antimykotisch;
  • von Krätze und Juckreiz;
  • mit Menthol;
  • Calcineurin-Inhibitoren.

Falls es nicht möglich ist, sofort einen Arzt aufzusuchen, und der Juckreiz stört, müssen Sie die Anweisungen für das Mittel gegen Juckreiz sorgfältig lesen, nachdem Sie dessen Wirkung untersucht haben.

Abhängig von der pharmakologischen Wirkung gibt es:

  1. Salbe vor Reizung (z. B. Antihistaminika, nicht hormonell);
  2. Hautausschlag Salbe (z. B. Antihistaminika, nicht hormonell, hormonell);
  3. Salben gegen Juckreiz (Antimykotika, Antihistaminika usw.);
  4. Salbe gegen Entzündung (z. B. mit einem Antibiotikum, hormonell);
  5. Peelingsalbe (nicht hormonell usw.).

Antihistaminika

Antihistaminika beseitigen Entzündungen und Schwellungen sowie Reizungen und verbessern so den Hautzustand.

In 3 Gruppen unterteilt:

  • nicht hormonell;
  • hormonell;
  • mit Antibiotikum.

Nicht hormonell

Zugewiesen aus Hautreizungen mit geringfügigen allergischen Reaktionen, Sonnenbrand, Insektenstichen (Fenistil, Panthenol, Hautkappe, Gistan usw.).

Fenistil in Form eines Gels kühlt ab und betäubt, wodurch die Reizsymptome fast unmittelbar nach der Anwendung gelindert werden. Wirksam bei Brennnesselverbrennungen, Sonnenbrand und Insektenstichen.

Panthenol wirkt entzündungshemmend, heilend und feuchtigkeitsspendend bei Dermatitis und leichten Hautreizungen.

Skin-Cap ist ein Antiseptikum. Es wird als Ergänzung zur Behandlung von Neurodermitis und Psoriasis eingesetzt..

Gistan hat eine juckreizhemmende Wirkung bei Dermatitis.

Hormonell

Ein Kortikosteroid in seiner Zusammensetzung beseitigt starken lokalisierten Juckreiz bei Neurodermitis, Ekzemen, Psoriasis und anderen Hauterkrankungen (Advantan, Elokom usw.)..

Advantan lindert Rötungen und Schwellungen. Es ist verboten, Hauttuberkulose, Windpocken und Flechten zu verwenden.

Elocom lindert Juckreiz und befeuchtet die Haut mit Neurodermitis, Ekzemen.

Antihistaminika mit Antibiotika

Sie wirken antimikrobiell und lindern Juckreiz und Reizungen (Levomekol, Futsidin usw.).

Levomekol behandelt infizierte Wunden. Stimuliert die Hautheilung.

Fucidin - zur äußerlichen Anwendung, wirkt antimikrobiell und juckreizhemmend.

Antimykotische Salben

Lokale Antimykotika (Lamisil, Clotrimazol, Exoderil, Nystatinsalbe usw.) werden zur Linderung von Reizungen bei Pilzinfektionen eingesetzt.

Lamisil - auf die Läsionsstelle aufgetragen. Lindert Juckreiz und Reizungen, Peeling, macht die Haut weich. Es wird für Mykose, mehrfarbige Flechten verwendet.

Clotrimazol hat eine breite antimykotische und antibakterielle Wirkung. Es ist für Mykose verschrieben.

  • Exoderil - wirkt fungizid und dringt gut in die Läsion ein.
  • Nystatinsalbe - zur Bekämpfung von Hefen mit Candidiasis.
  • Für eine gute Wirkung sollte die Anwendung in Kombination mit Antimykotika erfolgen, die zur oralen Verabreichung bestimmt sind.

Salben gegen Krätze und Juckreiz am Kopf

Juckreiz der Haut, einschließlich des Kopfes, kann durch Krätze oder Kopfläuse verursacht werden. Herkömmliche Antipruritika helfen nicht, schwere Reizungen zu beseitigen. Um Parasiten - Zecken und Läuse - zu bekämpfen, benötigen Sie spezielle Medikamente (Benzylbenzoat usw.).

Benzylbenzoat wirkt antiparasitär und wirkt wirksam gegen Krätze, Milben und Läuse. Als Salbe gegen starkes Abschälen der Haut kann es bei fettiger Seborrhoe, Pityriasis versicolor, angewendet werden.

Menthol-Salbe

Menthol kühlt, betäubt und ist ein gutes Antiseptikum. Daher können Salben mit Menthol gegen Juckreiz und Hautreizungen (Menovazin, Boromentol usw.) verwendet werden..

Menovazin lindert Juckreiz und betäubt. Es wird jedoch nur auf Haut angewendet, die keine Schäden aufweist..

Boromentol - ein Antiseptikum, betäubt und lindert auch Juckreiz.

Menovazin und Boromentol werden gegen Neuralgie und Dermatose verschrieben.

Calcineurin-Inhibitoren

Ernennung mit der Unwirksamkeit von Antihistaminika. Die Hauptindikation für ihre Anwendung ist atopische Dermatitis (Elidel, Tacropic usw.)

Bewertungen

In der Apotheke gibt es eine große Auswahl an Medikamenten, die als juckreizhemmende Salben verwendet werden.

„Bis zu meinem dritten Lebensjahr hatte mein Kind eine Neurodermitis. Die Salbe vom Ausschlag am ganzen Körper von Elok hat hervorragende Arbeit mit juckenden Stellen geleistet. Darüber hinaus befeuchtet die Haut ".

„Einmal, als ich im Garten mit Unkraut kämpfte, bekam ich eine Brennnesselverbrennung. Juckende Blasen traten auf der Haut der Hände auf. Das Mittel gegen Hautreizungen - Gistan - hat mir sehr gut geholfen und die störenden Symptome gelindert. Am nächsten Tag erinnerte ich mich nicht mehr daran, was passiert war. ".

„Mein Sohn bekam eine Pilzstomatitis im Mund. Er begann sich beim Essen über Beschwerden und Schmerzen zu beklagen. Dank der Behandlung mit Nystatinsalbe erholte sich mein Kind. Als ich diese Salbe gegen durch Pilze verursachte Reizungen auftrug, war ich sehr überrascht über das hervorragende Ergebnis. ".

„Einmal habe ich mir den Arm verletzt. Er suchte nicht sofort medizinische Hilfe. Die Wunde eitert. Juckreiz, Rötung und Schwellung traten auf. Mir wurde Levomekol mit einem Antibiotikum beraten. Ein paar Tage später heilte ich beim Ankleiden meine Wunde. Es stellt sich heraus, dass Levomikol nicht nur gegen Keime und Heilmittel kämpft, sondern sich auch als Salbe gegen Hautreizungen zeigt. “.

Überprüfung der wirksamen juckreizhemmenden Mittel für die Haut

Probleme wie Juckreiz und Hautrötungen können häufig auftreten. Diese unangenehmen Folgen können viele Faktoren verursachen. Juckreiz der Haut kann durch viele Ursachen verursacht werden, und die Art der Behandlung und ihre Wirksamkeit hängen von diesen korrekt identifizierten Grundursachen ab..

Die häufigsten Ursachen sind verschiedene allergische Reaktionen, Verletzungen der Hautintegrität, verschiedene Krankheiten oder psycho-emotionale Störungen.

Wenn Hautjuckreiz durch eine allergische Reaktion verursacht wird, ist der Verteilungsbereich groß. Normalerweise betrifft allergischer Juckreiz fast die gesamte Körperoberfläche oder die empfindlichsten Stellen..

Juckreiz, der infolge einer Verletzung der Unversehrtheit der Haut auftrat, ist lokal und geht mit der Ausbreitung in einem bestimmten Bereich der Haut einher.

Zu den Ursachen einer solchen Reizung gehören beispielsweise ein Insektenstich, das Reiben eines Hautbereichs mit grobem Material oder eine chemische Reizung der Haut.

Während der Behandlung ist es notwendig, den Grad seiner Verteilung, die Ursache des Auftretens und den Grad der Manifestation zu berücksichtigen. Heutzutage gibt es viele hochwirksame Mittel gegen Juckreiz für die Haut..

Salbenzubereitungen

Juckreizsalben werden als symptomatische Behandlung eingesetzt. Antipruritische Salben wurden entwickelt, um Reizstellen zu erweichen, mit Feuchtigkeit zu versorgen, Schwellungen zu lindern und unangenehme Empfindungen zu blockieren. Alle juckreizhemmenden Salben werden nach dem Wirkprinzip in mehrere Gruppen eingeteilt:

  • Salben mit beruhigender anästhetischer Wirkung sind besonders beliebt zur Linderung von Beschwerden und nach einem Insektenstich. Solche Salben sollten in Verbindung mit einer medikamentösen Therapie verwendet werden, wenn die Beschwerden durch eine Pilz- oder mikrobielle Erkrankung verursacht werden..
  • Antihistaminische Salben - wirksam bei der Manifestation allergischer Reizungen, lindern Rötungen und Schwellungen;
  • Hormonelle Kortikosteroid-Salben - werden je nach Stärke der Wirkung in unterschiedlichem Maße zur Reizung verwendet. Solche Salben werden zur Behandlung vieler Krankheiten verwendet, die durch die Aktivität von Mikroorganismen verursacht werden.

Anwendung in der Gynäkologie

Die Ursachen für Juckreiz im Genitalbereich einer Frau können verschiedene Infektionskrankheiten, chemische oder physikalische Effekte sein. Abhängig von den Ursachen der Reizung und dem Ausmaß ihrer Ausbreitung sollten Sie die effektivste Option für die symptomatische Behandlung wählen. Die folgenden Salben dienen zur Behandlung bestimmter Krankheiten und zur Linderung von Symptomen:

  • Viferon - wirksam bei der Behandlung von Infektionskrankheiten, lindert Reizungen und Rötungen.
  • Nezulin - hat eine juckreizhemmende und antimikrobielle Wirkung, wirkt gegen Rötungen und Juckreiz der Haut in der Leiste.
  • Pimafucin ist ein Antimykotikum, das in der Gynäkologie häufig zur Behandlung von Soor bei Frauen eingesetzt wird, Juckreiz lindert und eine ausgeprägte antimykotische Wirkung hat.
  • Mikozolan - hat eine antimikrobielle und beruhigende Wirkung zur äußerlichen Anwendung.
  • Nystatin - ein weithin bekanntes und wirksames Medikament zur Behandlung von Soor und anderen gynäkologischen Erkrankungen bei Frauen, beruhigt und heilt Läsionen.

Zur Behandlung von Hautjuckreiz, der durch Allergien oder das Wachstum von Mikroben verursacht wird, werden Salben wie Oxolinsalbe, Schwefelsalbe, Beloderm-, Elokom-, Akriderm- und Baneocin-Salbe wirksam eingesetzt. Diese Salben zur äußerlichen Anwendung sind wirksam bei der Behandlung von Juckreiz verschiedener Art, wirken nicht nur beruhigend, sondern auch antimikrobiell.

Volksräte

Neben Salben sind auch andere juckreizhemmende Mittel weit verbreitet. Es gibt verschiedene Volksrezepte, um unangenehme Empfindungen von der Haut zu entfernen. Die bekanntesten sind:

  • Tinkturen auf Basis natürlicher Kräuter: Nachfolge, Kamille, Zitronenmelisse, Schöllkraut, Ringelblume, Schafgarbe - Tinkturen aus diesen Kräutern werden aktiv zur Behandlung der betroffenen Haut eingesetzt.
  • Vorbeugendes Bad: Diese Behandlungsoption für Juckreiz kann angewendet werden, wenn sich die Verteilungsherde im ganzen Körper befinden. Pfefferminz-, Zitronenmelissen-, Patschuli-, Wacholder-, Tannen-, Ringelblumen- und Kamillenöle wirken beruhigend und antimikrobiell. Sie können dem Bad zugesetzt werden, das zuvor mit Grundöl oder Milch verdünnt wurde..
  • Behandlung der betroffenen Stellen mit einer schwachen Salz- oder Backpulverlösung. In einer schwachen Lösung wird ein Wattestäbchen oder Verband angefeuchtet und kurz auf die Läsionsstelle aufgetragen.

Alternative Rezepte sind in bestimmten Fällen sehr effektiv: Wenn eine Person nicht gegen eine bestimmte Komponente allergisch ist und Beschwerden nicht durch schwerwiegende Krankheiten verursacht werden.

Arzneimittellösung

Bei der medikamentösen Behandlung werden verschiedene Medikamente der ersten, zweiten und dritten Generation eingesetzt. Sie unterscheiden sich im Wirkstoff, in der Wirkungsgeschwindigkeit und im Ausmaß der Nebenwirkungen. Die häufigsten Medikamente sind:

  • Suprastin - 1 Generation;
  • Claritin - 2. Generation;
  • Ketotifen - 2. Generation;
  • Tavegil - 1. Generation;
  • Trkesil - 3. Generation.

Medikamente werden in Kombination mit anderen Behandlungsarten eingesetzt. In diesem Fall wird das schnellste Ergebnis erzielt.

Alle diese Medikamente haben eine Reihe von Kontraindikationen, sie müssen vor der Anwendung untersucht werden. Darüber hinaus gibt es einige Nebenwirkungen wie Schläfrigkeit oder allergische Reaktionen..

Alle juckreizhemmenden Medikamente müssen anhand der Ursachen und des Ausmaßes des Juckreizes ausgewählt werden, und auch die Eigenschaften des Körpers sollten berücksichtigt werden: Nur richtig ausgewählte Medikamente und Salben können die gewünschte Wirkung erzielen.